Sofern es sich nicht um Verbraucherdarlehen handelt, bestehen die vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen unverändert fort. Eine gesetzliche Stundung – wie sie für Verbraucherdarlehensverträge vorgesehen ist – hat der Gesetzgeber nicht umgesetzt. Bestehende Finanzierungsverträge sollten daher dringend auf mögliche Kündigungsrechte der Darlehensgeber geprüft werden und frühzeitig auf Basis einer aktualisierten Planung Gespräche mit den Darlehensgebern aufgenommen werden.

Treten Sie in Kontakt mit unserem Team: coronavirus@brinkmann-partner.de

error: Content is protected !!