Zur Unterstützung von Unternehmen, die durch das Coronavirus vorübergehend in ernsthafte Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind, hat die Bundesregierung beschlossen, dass Kredite und Bürgschaften in grundsätzlich unbegrenzter Höhe aufgenommen werden können. Die KfW hat hierfür bestehende Programme erweitert, um den Zugang zu günstigen Krediten für Unternehmen zu erleichtern und neue Programme geschaffen. Zugang zu den Programmen der KfW haben nur Unternehmen, die zum 31.012.2019 nicht in finanziellen Schwierigkeiten waren.

Entsprechende Kredite sind bei den Hausbanken zu beantragen, die letztlich auch die Kreditentscheidung treffen. Je nach Größe des Unternehmens übernimmt die KfW einen Teil des Risikos von den Banken, die die Kredite an ihre Kunden weitergeben. Bei großen Unternehmen sind es bis zu 80 Prozent des Risikos. Bei mittleren und kleineren Unternehmen, in der Regel Firmen mit bis zu 250 Mitarbeitern und bis zu 50 Millionen Euro Umsatz, übernimmt die Staatsbank sogar bis zu 90 Prozent.

error: Content is protected !!