Blick auf Sternwarte mit Sonnenaufgang

PRESSEMITTEILUNG (English version below)

Philipp Maracke übernimmt das Ruder bei der FSG

Am 2. November übernimmt Philipp Maracke die Geschäftsführung der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG).

Damit geht die Leitung der von Tennor erworbenen Werft an einen durch verschiedene Führungspositionen in der maritimen Industrie erfahrenen Experten, der zuletzt Mitglied der Geschäftsführung der German Naval Yards Kiel war. Dort hat sich der 40-Jährige eine umfangreiche Expertise im Bereich Marineschiffe aufgebaut, zudem zählt der Einkauf zu seinen Kernkompetenzen.

„Die FSG hat sich im Laufe ihrer langjährigen Geschichte immer wieder als Vorreiter im innovativen Schiffbau bewiesen und besitzt somit großes technisches Know-how“, sagt der neue Geschäftsführer über die FSG. „Auf dieses Fundament möchte ich aufbauen und gemeinsam mit der starken, motivierten Mannschaft Neues schaffen.“ Ein wichtiger erster Schritt wird dabei sein zu analysieren, mit welchen Schiffstypen die Werft wirtschaftlich erfolgreich am Markt agieren kann.

„Wir freuen uns, in Philipp Maracke einen kompetenten und in der Branche sehr gut vernetzten Fachmann für die FSG gefunden zu haben. Dies ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsgestaltung der Werft“, ergänzt Stefan Kindler, Vorstand Tennor Holding.

Flensburg, 28. Oktober 2020

Philipp Maracke, neuer Geschäftsführer der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (Foto: FSG/Sandra Platzer)

Pressekontakt:

Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Telefon: +49 40 593 50 500
fsg@schellenberg-kirchberg-pr.de

Über die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG):

Seit der Gründung im Jahr 1872 hat die FSG mehr als 750 Schiffe entworfen und gebaut. Darunter viele einzigartige und komplexe Projekte, wie tauchende Schwergutfrachter, Seismikschiffe, Well Intervention Vessels, hochmoderne RoRo-Fähren oder Schiffe zur strategischen Unterstützung der Marine. Die Stärke des Unternehmens liegt dabei in der Konstruktion und Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen für Eigner und Betreiber mit hohen Erwartungen an Zuverlässigkeit und optimale Funktionalität. Der Erfolg der FSG basiert auf der Kombination von langjähriger Erfahrung, ausgereiften Planungs- und Produktionsprozessen, soliden Konstruktionsfertigkeiten sowie dem Antrieb, die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden zu identifizieren und perfekt umzusetzen. www.fsg-ship.de

+++

PRESS RELEASE

Philipp Maracke takes the helm at Flensburger Schiffbau-Gesellschaft

On 2 November Philipp Maracke takes over the management of the Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) as CEO.

The management of the shipyard acquired by Tennor in September will thus go to an experience expert who has held various management positions in the maritime industry. Most recently, Philipp Maracke was a member of the management of German Naval Yards Kiel where the 40-year-old has built up extensive expertise in the naval shipbuilding sector. Another of his core competences lies in purchasing.

“In the course of its long history, the FSG has repeatedly proven itself to be a pioneer in innovative shipbuilding and thus possesses great technical know-how,” says the new CEO. “I want to build on this foundation and, together with the strong, motivated team, create something new.” An important first step will be to analyse which ship types will allow the shipyard to operate economically successful on the market.

“We are pleased to have found in Philipp Maracke a competent expert for the FSG, someone who is very well networked in the industry. This is an important building block for shaping the future of the shipyard,” adds Stefan Kindler, member of the management board of Tennor Holding.

Flensburg, 28 October 2020

Press contact:

Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Phone: +49 40 593 50 500
fsg@schellenberg-kirchberg-pr.de

About Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG):

Founded in 1872, the FSG has since designed and built over 750 ships, including many unique and complex projects, such as heavy-lift diving freighters, seismic vessels, well intervention vessels, ultra-modern ro-ro ferries or ships which strategically support the navy. The shipyard’s strength lies in the construction and implementation of customised solutions for owners and operators holding high expectations in terms of reliability and optimal functionality. FSG’s success is based on a combination of extensive experience, sophisticated planning and production processes, solid design and construction skills and its drive to identify and perfectly implement the needs and requirements of its customers. www.fsg-ship.de