PRESSEMITTEILUNG

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir uns mit der Pella Sietas Gruppe in Verhandlungen wegen eines möglichen Kaufs der FSG befinden.

Die Gespräche mit Pella Sietas sind aber bei weitem noch nicht abgeschlossen, und ob sie erfolgreich sein werden, hängt von vielen Faktoren ab. Wir wissen auch noch nicht, wie viele Arbeitsplätze bei einer Übernahme der FSG durch Pella Sietas erhalten bleiben können und wie viele abgebaut werden müssen.

Wir werden Sie weiterhin aktuell informieren, sobald es relevante Fortschritte gibt.

Flensburg, 11. Juni 2020

Pressekontakt
Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Telefon 040-59350500
mail@schellenberg-kirchberg-pr.de

Über die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG)

Seit der Gründung im Jahr 1872 hat die FSG mehr als 750 Schiffe entworfen und gebaut. Darunter viele einzigartige und komplexe Projekte, wie tauchende Schwergutfrachter, Seismikschiffe, Well Intervention Vessels, hochmoderne RoRo-Fähren oder Schiffe zur strategischen Unterstützung der Marine. Die Stärke des Unternehmens liegt dabei in der Konstruktion und Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen für Eigner und Betreiber mit hohen Erwartungen an Zuverlässigkeit und optimale Funktionalität. Der Erfolg der FSG basiert auf der Kombination von langjähriger Erfahrung, ausgereiften Planungs- und Produktionsprozessen, soliden Konstruktionsfertigkeiten sowie dem Antrieb, die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden zu identifizieren und perfekt umzusetzen.

error: Content is protected !!