PRESSEMITTEILUNG

Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG):

Gemeinsame Presseerklärung von Geschäftsführung, Betriebsrat und IG Metall Flensburg

98,7 Prozent der betroffenen Mitarbeiter haben ihren Eintritt in die Transfergesellschaft erklärt

Die von der FSG eingerichtete Transfergesellschaft kann die Arbeit aufnehmen: 98,7 Prozent der betroffenen FSG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihren Eintritt in die Transfergesellschaft erklärt. Dort werden sie über den Zeitraum bis Ende Januar 2021 qualifizierte Weiterbildungen erhalten, um eine neue berufliche Perspektive zu schaffen. Während dieser Zeit erhalten sie 80 Prozent ihres bisherigen Nettolohns.

Flensburg, 5. August 2020

Pressekontakt:
Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Telefon 040-59350500
mail@schellenberg-kirchberg-pr.de

Über die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG)

Seit der Gründung im Jahr 1872 hat die FSG mehr als 750 Schiffe entworfen und gebaut. Darunter viele einzigartige und komplexe Projekte, wie tauchende Schwergutfrachter, Seismikschiffe, Well Intervention Vessels, hochmoderne RoRo-Fähren oder Schiffe zur strategischen Unterstützung der Marine. Die Stärke des Unternehmens liegt dabei in der Konstruktion und Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen für Eigner und Betreiber mit hohen Erwartungen an Zuverlässigkeit und optimale Funktionalität. Der Erfolg der FSG basiert auf der Kombination von langjähriger Erfahrung, ausgereiften Planungs- und Produktionsprozessen, soliden Konstruktionsfertigkeiten sowie dem Antrieb, die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden zu identifizieren und perfekt umzusetzen.

PRESS RELEASE

Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG): Joint press release by management, works council and IG Metall Flensburg

98.7 percent of the affected employees have declared their entry into the transfer company

The transfer company set up by the FSG can start work: 98.7 percent of the FSG employees affected have declared their entry into the transfer company. There they will receive qualified further training over a period until January 2021 in order to create a new career perspective. During this period they will receive 80 percent of their previous net wages.

Flensburg, August 5th, 2020

Press contact:
Schellenberg & Kirchberg PR
Cord Schellenberg
Phone +49 40-59350500
mail@schellenberg-kirchberg-pr.de

About the Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG)

Since its foundation in 1872, the FSG has designed and built more than 750 ships. These include many unique and complex projects, such as diving heavy-lift carriers, seismic vessels, well intervention vessels, state-of-the-art RoRo ferries or ships for strategic naval support. The company’s strength lies in designing and implementing tailor-made solutions for owners and operators with high expectations of reliability and optimal functionality. FSG’s success is based on the combination of many years of experience, mature planning and production processes, solid design skills and the drive to identify and perfectly implement the needs and requirements of the customer.

error: Content is protected !!