Blick auf Sternwarte mit Sonnenaufgang

Pressemitteilung

Die Restrukturierungspartner und Brinkmann & Partner begleiten gemeinsam das Schutzschirmverfahren der Fachklinik Waldeck in Schwaan bei Rostock. Restrukturierungsexperte Burkhard Jung verantwortet die Restrukturierung als neuer Geschäftsführer der Fachklinik und Rechtsanwalt Dr. Christoph Morgen wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Gestern hat die Fachklinik Waldeck beim Amtsgericht Rostock Antrag auf ein Schutzschirmverfahren gestellt, um sich einer grundlegenden Restrukturierung zu unterziehen und sich für die Zukunft neu aufzustellen. Dies ist nötig geworden, weil die Fachklinik infolge verschiedener gesetzlicher Vorgaben in ihrem aktuellen Zuschnitt nicht mehr kostendeckend betrieben werden kann. Eine weitere wesentliche Ursache ist die Corona-Pandemie, die zu einer deutlich geringeren Auslastung und zu beträchtlichen Umsatzeinbußen geführt hat.

Für die Dauer der Restrukturierung wurde in der Fachklinik Waldeck eine neue Geschäftsleitung eingesetzt. Neuer Geschäftsführer ist Burkhard Jung, einer der führenden deutschen Restrukturierungsexperten und Geschäftsführer der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner. Ihm zur Seite steht der erfahrene Krankenhaus-Manager Dietmar Eine. Als vorläufigen Sachwalter bestellte das Amtsgericht Rostock Rechtsanwalt Dr. Christoph Morgen von der Kanzlei Brinkmann & Partner, der das Verfahren ähnlich wie ein Aufsichtsrat im Interesse der Gläubiger überwacht.

Sämtliche Leistungen der Fachklinik Waldeck, insbesondere die stationären und ambulanten Reha-Leistungen, werden während des Sanierungsprozesses wie gewohnt in vollem Umfang weiter erbracht. Die Löhne und Gehälter aller rund 300 Mitarbeiter sind bis Ende Juli durch die Bundesagentur für Arbeit gesichert.

Die Geschäftsführung wird nun in enger Abstimmung mit den Gläubigern, unter Einbeziehung der Arbeitnehmervertreter und unter Aufsicht des vorläufigen Sachwalters einen Sanierungsplan mit entsprechenden Sanierungsmaßnahmen ausarbeiten. Dieser soll noch im Sommer fertiggestellt werden.

Schwaan, 19. Mai 2021